Logo Henriettenstiftung, 150 JahreHenriettenstiftung Historisches Foto: Schwester Marie florales Jugendstil-Muster

Zukunftstag im Jubiläumsjahr mit 60 Jugendlichen

…im Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung

Frau Bahlke und Frau Pape beim Zukunftstag Insgesamt über 60 Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren kamen zum Jubiläumsprogramm des „Zukunftstages 2010“ am Donnerstag, 22. April 2010 in das Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung. Mit großem Interesse ließen sie sich zeigen, wie ein Kernspintomograph funktioniert, sahen sich Röntgen-Bilder von Kniegelenksprothesen an und hörten der leitenden Medizinisch-Technischen Radiologieassistentin Helga von der Ohe bei ihren Erläuterungen über ein modernes computergestütztes digitales Bildgebungsverfahren in der Radiologischen Klinik zu.

Joachim Döring und Jugendliche

Moderne Technik in Diagnose, Therapie und Labortechnik unterstützt die nach wie vor grundlegende „Beziehungsarbeit“ zwischen Arzt bzw. Ärztin und Patient. So konnten die Schülerinnen und Schüler zusehen, mit welcher Sorgfalt und Zuwendung gegen über dem Patienten der Arzt Dr. Grundmann im Herzkatheterlabor seinen Eingriff vornahm. Außerdem besichtigten die Jugendlichen das Kinderzimmer in der Frauenklinik im Haus „Neu Bethesda“ am Standort Kirchrode. Und sie beobachteten in der Geriatrischen Tagesklinik eine Gruppe älterer Menschen bei einer Gruppenstunde zur Schulung der Motorik, der Geschicklichkeit und Koordination der Arme.

Jugendliche Zum Schluss konnte ein Operationssaal besichtigt werden. Dort erläuterte Medizintechniker Norbert Arndt die technische Seite eines „Mikroturmes“ mit Monitor und Optik, wie er für minimalinvasive Eingriffe der sogenannten Schlüsselloch-Operationstechnik benötigt wird. Darüber hinaus zeigte er die Funktionsweise eines Anästhesiegerätes und den Aufbau in einem Operationssaal.

Alte Menschen beim Turnen Eine Fülle von Informationen stürmte auf die Jugendlichen ein. Auf diese Weise bekamen sie Einblicke in den Krankenhausalltag, erfuhren von der Bedeutung der Handwerker, Köche und Verwaltungskräfte im Krankenhaus und lernten – neben Ärztin, Arzt und Pflegekräfte – einige der fast hundert verschiedenen Berufe des Krankenhauses kennen.

 

Bitte klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder…

zurück zur Fotogalerie